Spezialuntersuchungen

Als modernes Augenzentrum ist es uns möglich, neben den üblichen augenärztlichen Grunduntersuchungen auch ein breites Angebot an weiterführenden Spezialuntersuchungen anzubieten.

Farbstoffuntersuchungen der Netzhaut (Fluoreszenzangiographie)

Farbstoffuntersuchungen  der Netzhaut (Fluoreszenzangiographie)

Unser neues Fundusfluoreszenzgerät der Firma Zeiss ermöglicht durch Eingabe eines Farbstoffes in die Blutbahn und anschliessende Netzhautfotographie Abklärungen der Netzhaut.
Dies erlaubt eine rasche Einleitung der geeigneten Behandlung bei Netzhauterkrankungen wie der altersbedingten Makula-degeneration (AMD), zuckerbedingten Schädigungen der Netzhaut (diabetische Retinopathie) oder retinalen Gefässthrombosen. Diese Untersuchung wird in der Tagesklinik unter Aufsicht unseres Narkosearztes durchgeführt. Wenn Sie unter Allergien leiden, sollten Sie dies unbedingt vor der Untersuchung dem Arzt mitteilen.

Aufklärung Fluo

Aufklärung Einwilligung IGC und Fluo

Anmeldung zur Netzhautdiagnostik

Anmeldung zur Netzhautdiagnostik (für Ärzte)

Gesichtsfeldbestimmungen

Mittels Octopus- oder Goldmann-Gesichtsfeldmessung können die Funktion des Sehnervs und damit die Behandlung des Grünen Stars (Glaukom) kontrolliert oder anderweitige Schädigungen des Sehnervs eingeordnet werden.

Hornhautdickenmessungen (Hornhautpachymetrie)

Wichtiges Anwendungsfeld zum Beispiel in der Diagnostik des Grünen Stars, relativiert den Wert der Augendruckmessung.

Pascal-Tonometrie

Dieses Gerät zur Augendruckmessung erlaubt eine Messung des Augendruckes, welche im Gegensatz zu den Standartverfahren nicht von der Hornhautdicke und –beschaffenheit abhängig ist.

OCT-Netzhaut- und Sehnervenausmessungen

OCT-Netzhaut- und Sehnervenausmessungen

Mittels der optischen Kohärenztomographie (OCT, Heidelberg Engineering) können Querschnittsbilder der Netzhaut und des Sehnerven erstellt werden. Damit werden Veränderungen in der Makula oder Schädigungen des Sehnervs zum Beispiel bei einem grünen Star äusserst präzise diagnostiziert oder der Verlauf kontrolliert werden.

Biometrie

Vor dem Einsetzen einer künstlichen Augenlinse (Grauer Star-Operation) muss die benötigte Brechkraft exakt berechnet werden, um später mit dem Linsenimplantat eine optimale Sehleistung zu erzielen. Diese Bestimmung beinhaltet die exakte Messung der Achslänge, der Hornhautradien und gegebenenfalls der Vorderkammertiefe. Als Goldstandard hat sich hierbei die optische Messung mit dem IOL Master der Firma Zeiss etabliert. Hierbei ist keine örtliche Betäubung erforderlich, da das Auge nicht berührt wird. Außerdem wird im Vergleich zu älteren Methoden eine deutlich bessere Zielgenauigkeit erreicht und dadurch die Sehleistung nach erfolgreicher Operation ohne Brille optimiert.